Tempel der Göttin

Die tanzende Göttin
Transformation durch Trance-Tanz

Tanz und Gesang sind uralte Ausdrucksweisen, die Göttin zu ehren und ihre Macht zu beschwören. Göttinnen-Tanz ist eine Art von Gebet und erzeugt eine Kraft, die sich auf den Tempel deines Körpers konzentriert.
Wer bist Du hinter all Deinen Konditionierungen, Masken, erlernten Verhaltensmustern? Kannst Du hinter all dem Deine innere Göttin erkennen?
Der Tanz ist eine Einladung an Dich jegliche begrenzende Vorstellung von Dir, über Dich und Deinen Körper loszulassen und Dich an den Teil anzubinden, der schon immer ganz, heil und vollkommen ist: Deine innere Göttin!
Mit der Lust am Spiel der Verwandlung durch Tanzimprovisation und Imagination, mit der Freude an rhythmischer und ursprünglicher Bewegung, mit Musik, Atem, Stimme und Gesang tauchen wir ein in die Welt afro-brasilianischer Mythologie.
Anhand von 12 Gottheiten (orishas) werden Verhalten, Ausdrucks- und Bewegungsqualitäten als archetypische Grundmuster spürbar und erlebbar, geben Überblick und schaffen Ordnung in das oft empfundene Chaos der Emotionen, der Gedanken und Gefühle.
Lass Dich von der Vielfalt afro-brasilianischer Götter und Göttinnen mit ihren Geschichten und ihrer Naturverbundenheit inspirieren zu Deinem eigenem einzigartigem Tanz.
Erwecke die Göttin in Dir!

Tanz: Barbara Sering, Tänzerin, Tanztherapeutin, Schamanin
seit 1997 auf dem schamanischen Weg bei Alba Maria (Brasilien);
seit 2014 Einweihung in den Inka-Schamanismus bei Jaime Caso V. (Peru);
Initiationsreisen nach Brasilien, Venezuela, Marokko, Estland, Peru
seit 2018 Tempel der Weiblichkeit bei Mayonah Bliss, 2019 Reise nach Indien

Freitag, den 11. Oktober 2019 von 18.00 bis ca. 21.00 Uhr
Ort: Yogaschule Anahad, Steinstr.15, Witten
Beitrag: 20 € bis 30 € (nach Selbsteinschätzung)
Anmeldung per E-Mail oder telefonisch bis zum 9.10.19

https://es-tanzt.de/ritualtanz/
https://es-tanzt.de/ritualtanz/