Die Schwitzhütte ist ein altes schamanisches Ritual der Reinigung.
Symbolisch gesehen gehen wir in den Bauch von Mutter Erde ein, tauchen ein in ihre Wärme und Dunkelheit, verbinden uns in diesem heiligen Raum mit unserem Ursprung. Hier können sich unsere Herzen öffnen und weit werden. Wir reinigen uns auf allen Ebenen, um uns zu erneuern und wiedergeboren zu werden. Altes, uns nicht mehr Dienliches, kann losgelassen werden, um Platz für Neues zu schaffen.

Mit Yoga, Klang, Gesang und Tanzritualen in und mit der Natur stimmen wir uns auf das gemeinsame Wochenende und die Schwitzhütte ein.

Ritualleiterinnen:
Ada Maha, Yogalehrerin, Tanztherapeutin, schamanische Ritualgestalterin www.es-tanzt.de
Eva-Maria Struck, Klangkünstlerin, Diplom-Pädagogin, schamanische Begleitung www.klang-elemente.de

Mitbringliste:
Handtuch, Sitzunterlage, Augenbinde, zwei (Woll-)Decken zum Abdecken der Hütte, Trinken, Schnitzmesser, wetterfeste Kleidung, Kraftgegenstand, Trommel oder Rassel, wer hat, kleines Kräuterbündel.

Nähere Info bei Barbara Mobil: 0162 63 99 248

https://es-tanzt.de/ritualtanz/
https://es-tanzt.de/ritualtanz/