Schwitzhütte

Die Schwitzhütte ist ein altes schamanisches Ritual der Reinigung.
Symbolisch gesehen gehen wir in den Bauch von Mutter Erde ein, tauchen ein in ihre Wärme und Dunkelheit, verbinden uns in diesem heiligen Raum mit unserem Ursprung. Hier können sich unsere Herzen öffnen und weit werden. Wir reinigen uns auf allen Ebenen, um uns zu erneuern und wiedergeboren zu werden. Altes, uns nicht mehr Dienliches, kann losgelassen werden, um Platz für Neues zu schaffen.

Mit Yoga, Klang, Gesang und Tanz stimmen wir uns auf die Schwitzhütte ein.

Ritualleiterinnen:
Ada Maha
Eva-Maria Struck www.klang-elemente.de

Mitbringliste: siehe unten
Nähere Info bei Barbara Mobil: 0162 63 99 248 oder Eva mobil 0176 219 284 39

 

SCHWITZHÜTTE ZU Lammas am 8. August 2020

Das Korn, unserer wichtigstes Nahrungsmittel, steht jetzt in voller Reife und kann bald geerntet werden. So wie die Sonne den Zyklus von Auf- und Abstieg durchlaufen muss, so verkörpert auch das Getreide einen Boten der ewigen Kreisläufe von Werden, Wachsen und Vergehen. Das Brotbacken galt früher als heilige Handlung und stellt einen Akt der Verwandlung dar, der im Inneren stattfindet. Das Getreide wird zu Brot, opfert sich als Nahrung den Menschen.

Auch wir binden uns an die Lebenskreisläufe an, erleben Verwandlung und Erneuerung, wenn wir im Schoß von Mutter Erde, der heiligen Schwitzhütte, wie das Brot „gebacken“ werden. Wir „opfern“ alte Muster, Glaubenssätze, seelische Wunden, tauchen tief in unser Herz ein, um einmal mehr zu der zu werden, die wir im Innersten sind. So nehmen wir am alchemistischen Prozeß einer Verwandlung teil und können wie das Brot zu „Nahrung“ für uns selbst und für andere werden.

Sei herzlich willkommen!

Samstag, den 08.08 von 12 Uhr bis ca. 18 Uhr
Ort: Licht- und Luftbad Witten Röhrchenstr. / Parkweg: Kleine Straße in den Wald hochfahren, Eingang hinten rechts an der Mauer
verbindliche Anmeldungen:
– info@es-tanzt.de oder 0162 63 99 248
– mail@klang-elemente.de oder 0176 219 284 39

Mitbringliste:
– vegetarisches zu Essen zum Teilen für das gemeinsame Mahl nach der Schwitzhütte
– dein eigens Geschirr und Besteck                                                                                       –  viel Wasser oder Tee zum Trinken vor und nach der Hütte
– Kraftgegenstand und etwas aus der Natur zum Schmücken der Altäre
– Kräuter, falls vorhanden, z.B. Johanniskraut als Symbol für Licht und Sonne
– falls vorhanden Trommel und/oder Rassel
– Handtuch und eventuell eine Sitzunterlage
– Lumi (großes Baumwolltuch) oder Bademantel                                                                  – – – wetterfeste Kleidung oder wer mag Ritualkleidung des Jahresfestes entsprechend
– zwei (Woll-) Decken zum Abdecken der Hütte                                                                     – 35 € bis 55 € / Energieausgleich nach Selbsteinschätzung

Wir freuen uns auf Dich!
Eva und Ada

https://es-tanzt.de/ritualtanz/
https://es-tanzt.de/ritualtanz/